Die etwas andere Ostereiersuche!

Das Rallye-Team Jannik Mahl und Lisa Kiefer bei der 29. Osterrallye Zerf 2018

Am Ostersamstag, dem 31. März 2018, startete die traditionelle Osterrallye im Rheinland-Pfälzischen Zerf in ihre 29. Auflage. Über 60 Kilometer Wertungsprüfungen lagen vor dem jungen Rallye-Team des SCS Herxheim mit Fahrer Jannik Mahl und Beifahrerin Lisa Kiefer. Beide bestritten an diesem Wochenende den dritten Lauf zur ADAC Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Rallyesport.

Am Abend zuvor noch sehr verregnet sowie morgens noch Temperaturen nur knapp über dem Gefrierpunkt, entwickelte sich das Wetter zu einem sonnigen Tag mit nahezu perfekten Bedingungen für Autos und Piloten.

„Die Streckenbedingungen sind, vor allem im Vergleich zur zuvor gefahrenen Rallye Kempenich, sehr sauber, die WPs sind sehr schnell und laden damit ein, mal wirklich ans Limit zu gehen!“, schildert Jannik den Eindruck nach dem Abfahren der insgesamt sechs Wertungsprüfungen am Samstagvormittag.

Da aufgrund einiger Unfälle die Wertungsprüfung 3, ein großer Rundkurs mit knapp 15 Kilometern Länge, neutralisiert wurde, verkürzte sich die Streckenlänge auf ca. 46 Kilometer. Doch trotz dieser Umstände fasste das Team schnell Vertrauen, tastete sich ans Limit ihres Suzuki Swift Sport heran und arbeitete sich immer weiter in ihrer Klasse F6 nach vorne. Im hart umkämpften Feld platzierten sie sich am Ende des Tages auf dem 6. Rang der 11 Teilnehmer.

Die konstanten Leistungen des Rülzheimer Fahrers und der Beifahrerin aus Landau geben wichtige Punkte für die Meisterschaft. Mit einem guten Gefühl und viel Vertrauen geht es für das junge Rallye-Team am kommenden Wochenende bei der Westerwald-Rallye in Altenkirchen weiter im Kampf über Feldwege, engen Landstraßen und Schotter-Pisten.

Text: Jannik Mahl

Bilder: Sascha Dörrenbächer